London und Umgebung

The Angel

Im Ruderstädtchen Henley direkt an der Themse befindet sich dieser sehr nette Laden. Während man auf Strassenniveau ein Restaurant betritt, geht´ s eine Etage tiefer sehr viel "Pubiger" zu. Eine , wie zu sehen, sehr herrliche Terasse lädt zu Pimm´s O´Clock ein. Im Untergeschoß des Gebäudes ein Schankraum, der neben dem Tresen nur max. zwei Sitzplätze bietet. Ausgeschenkt werden die Erzeugnisse der lokalen Brakspear Brauerei, die zwei Strassen weiter liegt. Das Bitter sowie das Hobgoblin fanden meine Zustimmung, mmmh.....

Besucht 9/2011

Our Mutual Friend

Stevenages Pubs of the Year der Jahre 2001-2007 liegt vielleicht 450m vom Stadion von Stevenage FC entfernt etwas versteckt in einem Wohngebiet. Ein kleiner Fussweg, der lohnt! Im Inneren ein großer Gastraum mit einer ebenfalls recht großen Theke, nebenan noch ein Poolraum. TV für Fussball ist vorhanden. Schöne Sitzecken, Holz gemischt mit hellen Ecken, einige Bilder an der Wand. Dazu aussen ein ansehnlicher Biergarten. Nächstes Highlight die Bierauswahl, bei meinem Besuch waren 6-8 Ales am Hahn, mein geliebtes Hookys war dabei.

Besucht 8/2011

Ye Olde Cheshire Cheese

Das Pub fehlt in keinem Touriführer über Blighty, und durchaus mit Recht - um es vorwegzunehmen.
In einer kleinen Seitengasse der Fleetstr. gehts es über eine zentrale Treppe in das Sourterrain, wo man auf die erste Bar trifft- sofern man den Raum rechts betritt. Zur Bar kommen kleine Tische und ein Kamin. Old Brewery Bitter-lecker.
Ne halbe Treppe runter sitzt man in einem Raum zur linken an Tischen und alten Fässern, noch ne Treppe runter befindet sich dann die Kellerbar. Alles duster, alles historisch, alles mit Patina. Das hier u.a. auch Dickens verkehrt haben soll, glaubt man fix.
Besucht 2/2012

The Pride of Spitalfields

Etwas abseits der Bricklane -Londons Currymile- findet sich dieses sensationelle Teil. Zwei bis drei neumodische Sachen raus und du kannst in dem Laden nen Dickens Film drehen.....
Wenn man das Lokal in L Form betritt, steht man direkt vorm Tresen. Rechts ein kleiner Raum mit Tischchen, an der Theke längs eine Sitzecke, ein guter alter Etagentisch und hinten schließt sich noch eine scheinbar eher selten genutzte Essenausgabe mit Kühlung an. Roter Samt und helles Holz auf den Möbeln, viele alte Bilder aus der alten Zeit des Stadtteils.... Nice, very nice!
Vorm Haus, wie man sieht, viel Stehpublikum, der Laden scheint (wir waren 2x da) immer voll zu sein. Gemischtes Publikum, recht sympathisch.
London Pride for me, Preislich eher untere Kategorie.
Besucht 2/2012

Colton Arms

Kommen wir mal zu meiner absoluten Nr. 1 in Blighty, das Colton Arms. Der Pub liegt abseits aller Tourisrouten im Schatten von Earls Court, etwa 10 min. bis zur nächsten Tube. Das merkt man, Zeitreise.....
Beim Betreten steht man quasi direkt vorm Tresen, der wie der Raum in schwarzem Holz gehalten ist. Zur Wahl stehen links Sitzecken vorm Kamin oder rechts etwas größere Plätze an Tischen. Überall Messing-, Kupfer- und Brasssouvenirs, Bilder usw. an den Wänden.
Vater Norman (geschätzt 90) und sein Sohn betreiben den Pub mit aller Herzlichkeit, man ist auch sehr freundlich zu Neulingen.
London Pride für mich, Doombar und Flowers IPA waren auch zu haben.
Zuletzt besucht 2/2012

Woodins Shade

Annehmbares Lokal am Hinterausgang der LiverpoolStr. Station mit langen Öffnungszeiten- man bekommt also auch später am Abend noch ein Bier. Langer Raum, dunkles Holz, eine große und lange Bar an der Wandseite und
an den langen Fensterfronten viele Tische, von denen man gut auf die belebte Strasse blicken kann.
Green King IPA, taugt was.
Besucht 2/2012

The George

Ein Green King Pub in der City, ganz feines Teil.
Ein langer Schlauch, rechts der Tresen, vorne und an der Seite Tische, nach hinten hin noch mal Platz und auch ein Separee, in dem z.Bsp. bei unserem Besuch eine Gesellschaft saß. Dazu noch Upstairs ein Restaurant, in dem scheinbar auch gefeiert werden kann, denn die den Bereich verlassenden Kunden waren schon ganz gut angeschossen.....
Ziemlich helles Holz, das man bei der Fachwerkfassade eigentlich gar nicht erwartet.
Green King IPA for me......
Besucht 2/2012

Fox and Pheasant

Geht man von der Tube aus am Stadion Stamford Bridge etwa 250m vorbei und schaut in eine kleine mit einem Schlagbaum/Pförtner gesicherte Seitenstrasse, findet man dieses hübsche kleine Pub.
Aussen viele Blumen, betritt man den Pub und hat die Wahl zwischen einem größeren Raum links und einem etwas kleinerem mit Kamin rechts. Von beiden Seiten hat man Zugang zum Tresen. Jeweils 2-3 Tischchen und Platz rund um die Bar. Dartboard gibt´s auch.
Greene King IPA war lecker. Die Stimmung im Laden war allerdings aufgrund der mauen Leistung Chelseas im Pokalspiel (wir waren 6-7 Std. nach Abpfiff da) nicht so dolle, aber die Gäste waren in Plauderlaune....
Besucht 2/2012

Princess Alice

Netter Pub am Ende des sonntäglichen Petticoatlane Markets.
Nach dem betreten steht man in einem dreieckigen Raum, an dessen langen Seite die Theke liegt. Alles in dunklem/schwarzem Dekor, aber durch viele Kerzen und kleine Lichter durchaus erhellt. Die Fenster eher zum raus- als zum reingucken gestaltet, dazu ein/zwei bequeme Sofas sowie ein (!) Kickertisch, in Uk doch eher selten.
Die Bierauswahl ist ausbaubar, aber London Pride war auch dabei. Für die Gattin heut kein Wein sondern eins der Kontinentalen Lager.
Besucht 12/2011

Kicking Dickey

In der Nähe von Stansted bin ich gelegentlich in diesem Ort abgestiegen und dabei auf dieses nette Pub gestoßen.
Der Laden ist zweigeteilt, beim Betreten kann man nach rechts in den Essenbereich gemütlich speisen. Zur linken sitzt man am gemütlichen Tresen oder in einer der Sitzecken. Viel helles Holz machen das Lokal sehr gemütlich.
Freundliche Leute, Real Ales, was will mann mehr?
Besucht 9/2009