Irland

Oliver St.Johns Gogarty

Wir sind mal kurz rüber auf die andere Insel im Partybezirks Dublins. Hier reiht sich Pub an Pub und so ziemlich in der Mitte der Meile findet sich dieser Laden.
Während die Wände im dunklen Holz gehalten sind und mit Bildern übersäht sind, zieht sich dieses ähem gewöhnungsbedürftige Grün innen im gesamten Tresenbereich weiter. Dieser ist groß, sehr groß, von mehreren Räumen aus kommt man an die Theke ran.
Eine halbe Etage hoch befindet sich eine Extrabar mit Livemusic ecke.
Getrunken hab ich natürlich Dublins schwares Gold......
Besucht 10/2008

The Temple Bar

Der Namensgebende Pub für das Partyviertel von Dublin liegt etwa in der Mitte der Pubmeile. Gleich neben dem gleichnamigen Souvenirladen..... Iren..... Von aussen sieht der Laden recht klein aus, Innen gehts aber durch mehrere Mauerdurchbrüche weit in das verwinkelte Gebäude hinein. Mehrere kleinere Räume hintereinander, auch ein Innenhofbiergarten ist dabei. Die Hauptbar ist geschmückt mit bilder Irischer berühmter Gäste am Zapfhahn, nette Idee. Wie in gesamt Dublin alles recht teuer, aber was kostet die Welt.... Muß man bei einem Besuch in Dublin gemacht haben. Besucht 10/2008

Brazen Head

Wir wechseln die Insel und sind in Irland,Dublin um genauer zu sein. Fangen wir dort doch gleich mit dem ältesten Pub Irlands an, 1198 findet dieser Laden seine erste Erwähnung. Seitdem wurd nicht nur Staub gewischt....... auch der Laden ist top geworden. Über ein Tor in einen Innenhof, der auch als Biergarten dient, gelangt man in das L-förmige Gebäude. Rechts finden sich zwei Räume- einer mit Kamin-, nach links gehts zur ersten Bar, nochmal nach links zur zweiten. Hier ist ein größerer Raum, in dem wohl auch Livemusic gespielt wird. Viel helles Holz, überall Gimmicks an Wänden und in Regalen und überall Hinweise auf das schwarze Gold. Nett und nicht überzeichnet. Das Pub liegt auf halben Weg zwischen Temple Bar und Guiness Brauerei. Muß man gewesen sein, wenn man in Dublin ist. Besucht 10/2008

Palace Bar

Am Beginn des Temple Bar Districts gelegen eigent sich gut für einen Start ins Pubnachtleben Dublins. In der 2.Stöckigen Bar finden sich noch viele Locals, sodaß man später bei den vielen noch flgenden Touristenbars weiss, was man vermißt. Viel altes dunkles Holz, eine lange Theke, hübsch. Das Freehouse schenkt diverse schöne Dinge wie auch Whisky aus, in meinen Augen geht in Dublin aber "nur" das schwarze Gold der örtlichen Brauerei..... Top laden, wenn man weniger auf die touristischen Kram steht.