Pubs

Die Pub Guide Inhalte stammen von Gastautor TomS, der auf seiner Facebook Seite Pubs in England regelmäßig über seine Pub Besuche in England / UK & IRE berichtet.

The Archers

Ein von aussen schöner alter Pub am Beginn (oder Ende-je nach dem) der Brick Lane Curry Mile. Durch zwei Eingänge betretbar finden sich innen viele kleine Tische, die eher den Raum zu stellen sowie eine für den kleinen Laden recht dominante Bar. Leider wenig Ales und die Lage scheint auch komische Kundschaft anzuziehen, wir sind jedenfalls zackig weiter...

Besucht 2/2012

Standard Inn

  • Publiziert in Rye
  • geschrieben von

Hübscher kleiner und alter Pub in der Innenstadt von Rye, zufällig direkt in der Nachbarschaft zu unserm Cottage..... Kleiner Gastraum mit wenigen Tischen und einem Restaurantbereich dahinter. Man sitzt quasi im Fenster und kann auch das Treiben in der Tourihochburg gut beobachten. Viel Fachwerk, dunkles Holz und eine Ziegelwand, wenig Schnickschnack. Am relativ großen Tresen gab es nur wenige Ales einer lokalen Brauerei, Name fällt mir leider nicht mehr ein...

Besucht 8/2010

The Gardeners Arms

An einer kleinen Seitestrasse den Castlehügel aus der City hoch liegt dieses auch als The Murderers bekannte Lokal. Der Laden besteht aus zwei Pubs, zwischen denen man innen auch wechseln kann. Den makaberen Beinamen schmückt man durch diverse Zeitungsartikel und "Souvenirs" an den Wänden entsprechend aus. Das Murderers hat eher Cafe/Restaurantcharakter mit viel Licht und hellem Holz und liegt durch die Hanglage des Gebäudes "einen höher". Wenn das Gardeners aber voll ist, geht´s auch hier los..... Das Gardeners wirkt sehr verwinkelt, viele Holzquerbalken teilen den Raum, viele kleine Nischen auch rund um den Kamin laden ein. Alles dunkel gehalten..... Die kleine Theke bietet durchaus auch Ales, ein leckeres Woodfordes gabs für mich. Ab und an darf man auch um seine Runde würfeln, bei ner 6 gibts das Bier gratis. Von den wenigen Aussenplätzen kann man bei gutem Wetter auch nett die in die Stadt strebenden Shopper beobachten.

Besucht 4/2012

Miller's Pub

Runde 400m vom King´s Cross Bahnhof in einer ruhigeren Seitenstrasse lohnt der Weg ins Miller´s. Langer Eckpub, der auf der einen Seite die domierende Theke und auf der anderen die Sitzplätze hat, es wurde viel mit hellem Holz und Licht gearbeitet. Nach hinten hin öffnet der Raum sich dann etwas. TV, Musicbox.... Gute Bierauswahl, auch wenn es für mich "nur" John Smith´s wurde, Ales waren auch am Hahn. Sehr gut auch die Aussenplätze, von denen man in Ruhe das Treiben auf den Strassen beobachten kann.

Besucht 8/2011

The Eastlands Bar

Zum Wochenende mal auf die schnelle ein Fussballpub. Das ehemalige Queen Vic, ein Lokal mit recht zweifelhaftem Ruf, wurde vor rund drei Jahren in die Eastlands Bar umbenannt. Wie alle Pubs in Wurfweite des Grounds lebt man hier natürlich vom Fussie. In den zwei Räumen findet man selten Platz, an der Bar muß man sich fürs Bier lange anstellen aber das eigentliche Highlight findet sich im Garten, wo einer der wenigen Biergärten in Stadionnähe liegt.

Besucht 8/2012

The Smithfield Hotel

Am Rande des Northern Quarters liegt dieser Laden, in dem man sich sicher nicht über eine Desuignereinrichtung freuen kann, aber das Bier..... Ein langer realtiv dunkler Raum (Lichtquelle: Pooltisch) endet an der Theke und einem weiteren kleinen Raum. Alles lange nicht renoviert, alles ein wenig gewöhnungsbedürftig. Die Bar bietet diverse Ales (9!!! Pumps) und hat das ein oder andere Schmankerl zur Auswahl, daher landet das Ding auch immer im CAMRA Führer. Defenitiv einen Abstecher wert! Sehr lecker der Hausbräu: Smithfield Bitter

Besucht 9/2012

Circus Tavern

Da habe ich doch mal endlich wieder was nettes Neues in Manc entdeckt, die nach eigener Aussage Smallest Bar in Europe..... Die Circus Tavern liegt zwischen Chinatown und der Busbahnhofgegend und besteht aus zwei kleinen Räumen und der im Treppenhaus untergebrachten Bar..... Der eine Raum mit diversen alten Roten(aus dem Nachbardorf), der andere mit Blauen Fotos des lokalen Teams , dazu noch vorne ein kleiner Kamin, das wars. Um Sitzplätze muß man sich wenig Gedanken machen. Die Bar hat vier Zapfhähne (John Smith for me), was auch dem Platz unter einer Treppe geschuldet ist. Die Kasse ist z.Bsp. in einer Schwenkschublade in der Wand unter gebracht. Dafür gibt es hier aber auch aufgrund der kurzen Wege, und damit keiner im Gang rumsteht, ein Bringservice an den Tisch..

Besucht 9/2012

Ape and Apple

Ein Joseph Holt Pub mitten in der City, ganz feines Ding. Man betritt das Haus zentral und hat links und rechts jeweils einzelne Sitzecken und Alkoven und in ganzer Hausbreite den Tresen vor sich. Nach oben gibt es dazu noch einen Restaurantbereich. Viel Holz, viel Licht, Glas in den Abtrennungen. Ausgeschenkt werden logischerweise Produkte der Holt Brauerei, Jospeh Holt Bitter für mich, ganz ganz lecker!

Besucht 9/2012

The Mesmerist

Dieser große Laden in der Nähe der Lanes ist eher Restaurant als Pub, aber Bier gibts halt auch..... Innen Themenmäßig im Stil einer Swingbar eingerichtet mit vielen Ledersofas, Sitzecken etc, es wird aber viel Wert auf den Restaurantbereich gelegt. Die Theke an der Seite ist daher auch eher klein. Auf Plakaten wird auch Livemusic angekündigt.

Besucht 5/2012

Brickmakers Arms

Etwa 300m vorm Stadion findet man dieses nette Etablissement. Im Eckgebäude über zwei Eingänge erreichbar, betritt man den Raum und findet rechts ein Kaminzimmer mit Dartboard, links die Theke und dann folgend ein weiterer Raum mit Pool und Dart. Alles recht rustikal und an Spieltagen auch voll, aber der nach hinten gehende kleine Biergarten nimmt auch gut Leute auf. Ales am Hahn, aber durch die kleine Theke ein Kampf ums Getränk, aber durchaus nette Leute dort.

Besucht 8/2012