Kicking Dickey

In der Nähe von Stansted bin ich gelegentlich in diesem Ort abgestiegen und dabei auf dieses nette Pub gestoßen.
Der Laden ist zweigeteilt, beim Betreten kann man nach rechts in den Essenbereich gemütlich speisen. Zur linken sitzt man am gemütlichen Tresen oder in einer der Sitzecken. Viel helles Holz machen das Lokal sehr gemütlich.
Freundliche Leute, Real Ales, was will mann mehr?
Besucht 9/2009

weiterlesen ...

The Sussex

Ein nettes Pub auf dem Weg vom Covent Garden zum Leicester Square.
Zu drei Seiten Fenster machen den Raum hell und für ein wenig "aus dem Fenster schauen" geeignet, da auch viele Menschen in dieser belebten Gegend vorbei laufen. An der hinteren Wand liegt die Bar, der Gastraum in U-Form drum herum. An den Fenstern jeweils dann Tische bzw auch leicht erhöht eine Sitzecke. Gegessen hab ich da schon früher mal, war ok. Einige Ales am Hahn, London Pride und auch St. Austell fanden meine Zustimmung ,die Gattin war mit dem Wein auch zufrieden.
Eine der besseren Innenstadtadressen, kann man machen.
Besucht zuletzt 08/2011

weiterlesen ...

The Bear and Staff

Ein bißchen Abseits vom Trubel am Leicester Square findet sich dieser nette Laden. Durch die Lage ist alles ein wenig ruhiger und das Restaurant im Obergeschoß entspannt auch.
Unten eine kleine Bar, dunkles Holz mit kleinen Tischen und auf einem kleinen Podest dann eine abgetrennte Sitzecke mit drei Tischen, wo man separierter sitzt. Unten sind zwei Eingänge und offene Fenster, man kriegt also einiges von draussen mit.
Es ist ein Nicholson Pub, Madame bekam ein Lager und mir schmeckte das St. Austell ganz gut.
Besucht 12/2011

weiterlesen ...

The Gun

Aus den vielen Restaurants und hippen Bars rund um Spitalfields sticht dieser Laden hervor. Noch ein netter Pub alter Schule, wie es sich gehört. Ein großer Schankraum, den der Tresen in L-Form aufteilt, dazu im oberen Stockwerk ein separater Essenbereich.
Unten viele Tischchen und Sitzgelegenheiten, an den Wänden Ledersofas.
Für mich gab´s Bombardier, die Dame nahm eins der Lager. Diverse Großbildschirme machen den Laden ideal zum Fussie schauen.
Hauptattraktion war allerdings die Tresen"dame", die zwar nicht links und rechts unterscheiden konnte oder in welchen Gläsern Single Malt serviert wird, aber mit ihren beiden Reizen nun wirklich nicht geizte...


Besucht 12/2011

weiterlesen ...

Coach and Horses

Im Herzen des Vergnügungsviertels liegt dieser nette Pub.
Der Schankraum geht in L-Form um die Theke herum, im Innern einige kleinere Tische, viel helles Holz. Prägend für den Raum ist der Tresen, etwas fürs Auge.
Richtig nett sind die Plätze aussen, kleine Tische an der Strasse, beste Plätze im pulsierenden Soho Nightlife.
Der Laden ist relativ frisch von Fullers übernommen worden, also London Pride.
Besucht 8/2011

weiterlesen ...

Lamb and Flag

Wir sind zurück in der Hauptstadt, in einem der Läden, der in jedem, aber wirklich auch jedem Reiseführer zu finden ist..... Etwas abseits von Covent Garden, durch eine kleine Gasse von beiden Seiten zugänglich findet sich der Laden. Mit ordentlich Gebrauchsspuren am Fussboden, eine kleine Theke, viele Abstellmöglichkeiten für Gläser sieht das hier aus wie Trinkers Himmel. Kein Schnickschnack,wenig Sitzplätze, keine Sofas. Solange es trocken ist, viele Kunde vorm Lokal, Irgendwie erinnert das ganze ans Uerige in Düsseldorf Im übrigen ein Fullers Pub, also London Pride for me Besucht 08/2011

weiterlesen ...

White Horse

In der Nähe der gleichnamigen Tube (eine vor Putney Bridge-Fulham FC) liegt dieser Laden am namensgebenden Grün/Park.
Ein tiefer Gastraum der vom großen Tresen in L Form geteilt wird. Viel Holz, viel Leder, sowohl Hinflätzsofas als auch Biertische, für jeden was dabei. Neben guten Ales legt man auch ein Auge auf Cider, mehrere vom Fass. Essen scheint auch was zu taugen, der Laden ist fast immer voll. Wir waren mal an einem sonnigen Sonntag da, im kleinen Biergarten wurd ein BBQ aufgebaut, lecker. Absolutes Muß, auch fürn ruhigeres Bier vorm Fussball oder Rudern (Startpunkt Ox-Cam 500m entfernt)


Besucht 2006

weiterlesen ...

New Inn

Brentfords Griffin Parc sticht ja dadurch hervor, das dies der einzige Ground mit einem Pub an jedem Flutlichtmast hat. Pubcrawl!
Das New Inn liegt quasi am Eingang, wenn man von der Tube kommt und ist der ausgewiesene Awaypub. Dazu residiert hier auch der Londoner Celtic Fanclub.
Das Pub ist eher klein mit zwei Bars und Schankräumen, allerdings gibt es vor und hinter dem Haus jeweils einen Biergarten. Innen wie die meisten Fussiepubs eher etwas gebracuht aussehend hat es mir trotzdem gefallen.
Besucht 2007

weiterlesen ...

Dirty Dicks

Wir sind zurück in London, genau genommen in der Nähe von Liverpool Street Station. Ein langes schmales Pub, ganz im dunklen Holzton gehalten. Rechter Hand die Sitzplätze und Nischen, linker Hand immer an der Wand lang die Theke. Im hinteren Bereich finden sich noch zwei mittlere Nischen, jeweils mit Ledersofas ausgestattet. Viel Geschichte in dem Laden bzw. der Einrichtung, alte Fässer, (präparierte)Tierkadaver, ein Hausgeist usw. Kein Wunder, das Lokal stammt aus dem 18.Jhdt. Ein Youngs Pub, mir hat das Bombardier ganz gute geschmeckt. Die Dame war mit dem Wein eher nur mäßig zufrieden. Young bietet einige Ales, auch Flaschenbiere waren zur Genüge im Angebot.

Besucht 02/2011

weiterlesen ...

King Edward VII

King Eddy, wie die Locals sagen, liegt ggü. dem Stratford Einkaufszentrum am Broadway, U-Bahn Stratford 200m entfernt. Nach Eintritt in den Pub eine halbe Treppe tiefer läuft man direkt auf die Theke zu, jeweils rechts und links sind dann die beiden weiteren Räume. U.A. auch einer mit Kamin und Echtfeuer, nett. Dazu mehrere Tische zum draussen sitzen. Mir hat das Bombadier gut geschmeckt, es gab aber auch etliche andere Fassbiere. Wein sah auch ganz vernünftig aus. Das Pub wird von Locals genutzt und ist weniger eine Tourikneipe. Besucht 8/2011
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren